Montco-Zahnärzte implantierten nicht genehmigte medizinische Geräte als Teil eines kriminellen Multimillionen-Dollar-Unternehmens, sagen FBI-Agenten

Montco-Zahnärzte implantierten nicht genehmigte medizinische Geräte als Teil eines kriminellen Multimillionen-Dollar-Unternehmens, sagen FBI-Agenten

Spread the love

Die Bundesbehörden haben die Eigentümer eines Dentalkonglomerats mit Sitz in Montgomery County beschuldigt, ihre Geschäfte wie ein kriminelles Unternehmen zu führen – Millionen von Dollar aus staatlichen Gesundheitsprogrammen zu erpressen, ausländische Arbeitskräfte illegal zu importieren und Patienten zu gefährden, indem sie ihnen nicht genehmigte medizinische Geräte aus Profitgründen in den Mund implantieren .

Brüder Bhaskar Savani, 57, aus Ambler; Arun Savani, 55, von Blue Bell; und Niranjan Savani, 51, aus Columbia, SC, haben mindestens ein Dutzend Gesetze gebrochen, um zwischen 2009 und letztem Jahr Gewinne in Höhe von mehr als 316 Millionen US-Dollar zu erzielen, sagten die Staatsanwälte in einer ausgedehnten 102-seitigen Anklageschrift, die am Dienstag veröffentlicht wurde.

Die Ermittler beschuldigten die Geschwister auch, ihre illegalen Einnahmen über Hunderte von Bankkonten gewaschen und mehr als 4 Millionen US-Dollar von fast drei Dutzend Unternehmen unterschlagen zu haben, um persönliche Ausgaben wie ein hawaiianisches Ferienhaus, Studiengebühren für ihre Kinder sowie Nebenkosten und Steuerzahlungen für ihre Häuser zu decken.

Die Anklagen gegen die Savanis und neun Mitangeklagte – darunter Anklagen wegen Erpressung von Verschwörung, Visa- und Gesundheitsbetrug, Geldwäsche und Verschwörung zum Vertrieb falsch gekennzeichneter medizinischer Geräte – sind das Ergebnis einer jahrelangen Untersuchung durch fast ein Dutzend staatlicher und bundesstaatlicher Behörden in das Imperium, das die Savanis von einem unscheinbaren Büropark in Fort Washington aus beaufsichtigten.

Die Anwälte der Brüder wehrten sich gegen die Anschuldigungen der Regierung und nannten sie eine Verzerrung der Unternehmen und Karrieren der Savani-Brüder, die ihnen jetzt droht, sie im schlimmsten Fall mit bis zu 20 Jahren Gefängnis zu belegen.

„Die drei Brüder freuen sich auf ihren Tag vor Gericht und schätzen das Konzept, dass Menschen in diesem Land, das sie zu ihrer Heimat gemacht haben, als unschuldig gelten“, sagten die Anwälte in einer Erklärung.

Aus einer bestimmten Perspektive betrachtet, ist das Geschäftsimperium, das die Savanis seit ihrer Ankunft in den Vereinigten Staaten geschaffen haben, ein unbestreitbarer Erfolg.

Bhaskar Savani, bekannt als „Dr. B“, erwarb 1995 seinen Abschluss in Zahnmedizin an der Temple University und machte sich schnell daran, seine Praxis zu einem Imperium auszubauen.

Abgesehen von seinen Zahnarztpraxen wurde er ein Evangelist für den Import indischer Mangos, überzeugte das US-Landwirtschaftsministerium im Jahr 2007, ein 18-jähriges Verbot aufzuheben, expandierte in den Immobilienbereich und wurde einer der Geldgeber eines geplanten Indoor-Velodroms in Valley Forge im Jahr 2006.

In der Zwischenzeit holte er die Brüder Arun, um die Finanzangelegenheiten der Unternehmen zu beaufsichtigen, und Niranjan, einen Zahnarztkollegen, der ihm half, sein zahnmedizinisches Kerngeschäft zu einem Imperium auszubauen.

Heute beaufsichtigen sie mehr als 50 Zahnarztpraxen in Bundesstaaten, darunter Pennsylvania, New Jersey, Iowa und South Carolina, sowie eine Schar verbundener Unternehmen, die sich auf die Forschung und Entwicklung von Zahnimplantaten konzentrieren, beschäftigen mehr als 400 Mitarbeiter und betreuen jedes Jahr Tausende von Patienten. viele aus Innenstädten und anderen unterversorgten Gebieten, in denen es nur wenige praktizierende Zahnärzte gibt.

Aber die Staatsanwälte sagen, dass die Betreuung dieser Klienten mit niedrigem Einkommen – insbesondere derjenigen, die an staatlich finanzierten Gesundheitsprogrammen wie Medicaid teilnehmen – von zentraler Bedeutung für die Machenschaften der Savani-Brüder war.

Neben anderen in der Anklage behaupteten Verbrechen wird den Savanis vorgeworfen, sich bei der Behandlung von Patienten auf Zahnärzte ohne Zulassung verlassen zu haben, die gegen die Medicaid-Regeln verstoßen.

Savani-Unternehmen forderten diese Zahnärzte angeblich auf, fälschlicherweise anzugeben, dass andere lizenzierte Zahnärzte, die von ihren Unternehmen beschäftigt wurden, Behandlungen durchgeführt hatten, die Medicaid in Rechnung gestellt wurden, und forderten sie auf, Schmiergelder an die Ärzte zu zahlen, deren Namen sie verwendeten.

Staatsanwälte sagten zum Beispiel, dass Savani-Unternehmen zwischen 2014 und 2018 rund 2.600 Anträge gestellt haben, in denen fälschlicherweise behauptet wurde, Niranjan Savani sei der Zahnarzt gewesen, der Eingriffe durchführte, obwohl er zum Zeitpunkt der Durchführung nicht einmal im Land war.

Wenn die Behörden das Programm aufgreifen und Medicaid-Verträge mit einem Savani-Unternehmen kündigen würden, würden sie einen Mitarbeiter ein anderes eröffnen lassen – der es nur im Namen führt – um diese Verträge erneut zu erhalten, so die Anklage.

Zwischen 2013 und letztem Jahr verdiente nur eines dieser Unternehmen – Smilekrafters Dental aus Allentown – rund 80 Millionen US-Dollar an Medicaid-Erstattungen im Rahmen eines Vertrags, den es in betrügerischer Absicht erhalten hatte, heißt es in dem Dokument.

Aber Staatsanwälte sagten, während die Savanis Schwächen in der Medicaid-Aufsicht ausnutzten, beuteten ihre Unternehmen auch im Ausland geborene Mitarbeiter aus, die für sie arbeiteten.

Die Brüder rekrutierten Arbeiter aus Indien und anderswo für Jobs in den USA durch ein Programm, das darauf abzielte, Mitarbeiter mit speziellen Fähigkeiten wie Wissenschaftler, Programmierer, Forscher und Analysten einzustellen.

Ermittler sagen jedoch, dass viele der Menschen, denen sie angeblich geholfen haben, Visa für Jobs in den forschungsorientierten Unternehmen der Savanis zu bekommen, in nicht spezialisierten Jobs in Zahnarztpraxen oder als Administratoren gelandet sind, denen weniger als der vorherrschende Lohn gezahlt wurde und sie einen Teil zurückzahlen mussten ihrer Gehälter an andere in den Unternehmen weitergeben.

Die Anklageschrift stellt eines der von den Savanis geführten Unternehmen – EZ Biotek mit Sitz in Fort Washington – als Fassade dar, gefüllt mit nicht funktionierenden Laborgeräten, die Einwanderungsbehörden täuschen sollten, wenn sie zu regelmäßigen Besuchen auftauchten, um zu überprüfen, ob diese Mitarbeiter in der aktiven Zahnmedizin arbeiteten oder Chemie-Forschungslabors.

Dennoch waren einige der Forschungsbemühungen der Savani-Unternehmen legitim – einschließlich der von Osseolink USA mit Sitz in Fort Washington, das ab 2017 mit der Entwicklung einer neuen Art von synthetischen Zahnimplantaten für den Einsatz bei Patienten begann.

Obwohl die Implantate noch keine FDA-Zulassung erhalten hatten, verschickten die Unternehmen der Brüder Prototypen in Beuteln mit der Aufschrift „Nicht für den menschlichen Gebrauch“ an mehrere Zahnarztpraxen, wo die von den Brüdern beschäftigten Zahnärzte sie im Mund von mindestens 18 Patienten verwendeten, sagten Staatsanwälte.

„Gesundheitsdienstleister, die verpflichtet sind, im besten Interesse ihrer Patienten zu handeln, sind besonders betrügerisch, wenn sie Medicaid-Betrug begehen“, sagte Maureen R. Dixon, Leiterin des Generalinspektors des US-Gesundheitsministeriums.

Zusätzlich zu den strafrechtlichen Anklagen fordern die Staatsanwälte den Verfall von etwa 27 Grundstücken, die mit den Savanis und ihren Geschäften in Philadelphia, Montgomery, Delaware, Bucks und Lehigh Counties sowie Iowa und Hawaii in Verbindung stehen.

Die Brüder wurden nach einem kurzen ersten Erscheinen vor Gericht am Dienstag gegen Kaution freigelassen.

.

Leave a Comment

Your email address will not be published.