Eine weitere FDA-Behandlungszulassung unterstreicht das Versprechen der Präzisionsmedizin – Pancreatic Cancer Action Network

Eine weitere FDA-Behandlungszulassung unterstreicht das Versprechen der Präzisionsmedizin – Pancreatic Cancer Action Network

Spread the love

Die FDA hat kürzlich eine beschleunigte Zulassung für ein Medikament erteilt, das auf eine bestimmte genetische Veränderung abzielt, die das Krebswachstum antreiben kann – RET-Fusion genannt – ein weiterer Beweis für das Potenzial der Präzisionsmedizin, Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs auf der Grundlage der Biologie ihres Tumors wirksame Behandlungen anzubieten. RET steht für „rearranged during transfection“, und das RET-Gen kann sich fälschlicherweise mit anderen Genen verbinden oder fusionieren, um ein Protein zu produzieren, das die Krebsentstehung fördert.

Das Medikament namens Retevmo® (Selpercatinib 40 mg & 80 mg Kapseln) ist ein RET-Hemmer, der zur Behandlung bestimmter Arten von Schilddrüsen- oder Lungenkrebs zugelassen wurde. Jetzt steht es Patienten mit RET-Fusions-positivem Krebs zur Verfügung, unabhängig von der Lage ihres Tumors. Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Krebs, der trotz vorheriger systemischer Behandlung fortgeschritten ist, oder die keine zufriedenstellenden alternativen Behandlungsmöglichkeiten haben, können das Medikament erhalten.

Die zielgerichtete Therapie hat sich bei einer Vielzahl von RET-Fusions-positiven soliden Tumortypen als wirksam erwiesen, darunter Bauchspeicheldrüse, Dickdarm und andere, was die Bedeutung von Biomarker-Tests unterstreicht, um die wirksamste Therapie basierend auf der Biologie des Tumors eines Patienten zu identifizieren. Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs, die eine Behandlung auf der Grundlage ihrer Biologie erhalten, die als Präzisionsmedizin bezeichnet wird, können länger leben.

RET-Fusionen treten bei 7–8 % der Patienten mit Magen-Darm-Krebs, einschließlich Bauchspeicheldrüsenkrebs, auf.

In einer Pressemitteilung des Pharmaunternehmens Eli Lilly, in der die Zulassung angekündigt wurde, kommentierte Julie Fleshman, Präsidentin und CEO von PanCAN, JD, MBA, die Bedeutung dieser Nachricht.

Sie sagte, dass das erweiterte Etikett von Retevmo eine „Möglichkeit ist, gezieltere Behandlungsoptionen für eine breitere Gruppe von schwer zu behandelnden soliden Tumoren wie Bauchspeicheldrüsenkrebs bereitzustellen. Diese Nachricht unterstreicht die Bedeutung umfassender Biomarker-Tests, die möglicherweise mehr Patienten die Tür zu neuen Therapieoptionen öffnen.“

In ihrer Ankündigung berichtet Eli Lilly, dass von den 41 in die Studie eingeschlossenen Patienten 39 % ein partielles Ansprechen auf die Behandlung zeigten, was bedeutet, dass ihr Tumor schrumpfte, und 4,9 % ein vollständiges Ansprechen auf die Behandlung zeigten und es keine Beweise dafür gab Krebs. Die mediane Dauer des Ansprechens betrug 24,5 Monate. Elf Patienten im Datensatz hatten Bauchspeicheldrüsenkrebs. Sechs von ihnen sprachen auf die Behandlung an.

Zusätzliche Daten aus der klinischen Studie, die zur Zulassung von Retevmo führte, wurden Anfang dieses Monats in der renommierten Fachzeitschrift veröffentlicht Lancet-Onkologie.

Retevmo wurde im Rahmen des beschleunigten Zulassungsverfahrens der FDA zugelassen – das dazu bestimmt ist, Arzneimittel, die mit hinreichender Wahrscheinlichkeit einen klinischen Nutzen zeigen, wie z. B. das Schrumpfen eines Tumors, zu beschleunigen. Dies bedeutet, dass das Medikament verschrieben werden kann, die Forscher das Medikament jedoch weiterhin untersuchen müssen, um sicherzustellen, dass es sicher und wirksam ist, um zugelassen zu bleiben.

Diese Ankündigung von Eli Lilly erfolgt nur wenige Monate, nachdem der Arzneimittelhersteller Novartis die beschleunigte FDA-Zulassung für eine Behandlung erhalten hat, die auf eine spezifische Mutation abzielt, die das Krebswachstum bei mehr als 20 Tumorarten antreibt, die so genannte BRAF-V600E-Mutation.

Die Zulassungen unterstreichen die Bedeutung von Biomarker-Tests zur Identifizierung genetischer Mutationen oder Veränderungen, auf die Medikamente abzielen könnten.

PanCAN empfiehlt dringend, dass alle Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs Biomarker-Tests ihres Tumorgewebes durchführen lassen, um die besten Behandlungsoptionen zu ermitteln. Die Tests sind über die behandelnde Einrichtung oder den Präzisionsmedizindienst Know Your Tumor® von PanCAN erhältlich.

Leave a Comment

Your email address will not be published.