5 günstigste Länder um Zahnmedizin zu studieren

5 günstigste Länder um Zahnmedizin zu studieren

Spread the love

So spannend ein Studium auch sein mag, es kann teuer werden – besonders für Medizin- und Zahnmedizinstudenten.

Das liegt daran, dass die Ausbildung von Menschen, die Leben retten, viele Ressourcen in Anspruch nimmt. Universitäten müssen nicht nur für hochqualifizierte Professoren bezahlen, sie müssen auch in hochmoderne Einrichtungen, Simulationszentren und klinische Wissenschaftsgebäude investieren.

Es gibt andere Faktoren, die nicht mit den Kosten für die Bereitstellung oder Erstellung einer medizinischen Ausbildung zusammenhängen. Dazu gehört eine erhöhte Nachfrage nach Ärzten oder Zahnärzten und nach der Ausbildung, um dies zu realisieren.

Während des Studienjahres 2021 bis 2022 gab es 26.228 Studenten in zahnmedizinischen Ausbildungsprogrammen vor der Promotion eingeschrieben. Tee Die durchschnittlichen jährlichen Kosten des ersten Jahres der zahnmedizinischen Fakultät liegen zwischen 11.400 und 84.630 US-Dollar für Studenten, die private oder außerstaatliche zahnmedizinische Schulen besuchen.

Die Einschreibung in eine Zahnschule kann Sie einige Hundert bis Millionen Tausende von Dollar kosten, nur um die vierjährige Ausbildung abzuschließen. Allerdings müssen die Dinge nicht so sein.

Es gibt billigere Zahnschulen, die Sie besuchen können, um einen guten Abschluss zu erhalten. Sie müssen nur das richtige Land auswählen.

Hier sind fünf der günstigsten Länder, um Zahnmedizin zu studieren:

1.Belgien

Belgien beherbergt eine der günstigsten Zahnschulen der Welt für internationale Studenten. Die Universität von KU Löwen ist Belgiens höchstrangige Universität.

Es ist Abteilung für Mundgesundheitswissenschaften ist rangiert Platz 11 im QS World University Ranking für Zahnmedizin.

Die Studiengebühren für die meisten Bachelor- und Masterstudiengänge bleiben hier relativ niedrig, beginnend bei 934,10 US-Dollar pro Jahr.

Absolventen der Zahnmedizin können in Notaufnahmen von Krankenhäusern arbeiten, Forschung betreiben, zukünftige Zahnärzte ausbilden und mit internationalen Gesundheitsorganisationen um die Welt reisen. Quelle: Damien Meyer / AFP

2.Schweiz

Die Schweiz ist aufgrund ihrer wunderschönen Landschaft, Berge und Naturwunder, die jedes Jahr Tausende von Touristen anziehen, ein großartiger Ort, um Zahnmedizin zu studieren. Studenten aus der ganzen Welt werden von der Schweiz angezogen, weil immer mehr zahnmedizinische Fakultäten Programme in englischer Sprache anbieten. Obwohl es sich um ein kleines Land handelt, sind die Schweizer Universitäten dafür bekannt, zu den besten der Welt zu gehören. Universitäten in der Schweiz sind weltweit bekannt für ihr Engagement für Bildung und Forschung auf höchstem Niveau.

1833 gegründet, die Universität Zürich ist eine 187 Jahre alte Universität in der Stadt Zürich und die größte Universität der Schweiz. Die Mitte von Zahnmedizin ist eine der billigsten Zahnschulen, mit Studiengebühr ab 2.453,85 US-Dollar pro Jahr.

Das Zentrum für Zahnmedizin der Universität Zürich ist 12. im QS World University Ranking für Zahnmedizin.

3.Japan

Abgesehen davon, dass es für Sushi, den Berg Fuji und Yakuzas bekannt ist, gilt Japan als eines der billigsten Länder der Welt, um einen Abschluss in Zahnmedizin zu erhalten.

In Yushima befindet sich Bunkyo-Ku Universität für Medizin und Zahnmedizin in Tokio – einer der billigsten des Landes mit einem jährliche Studiengebühr von 3.329,95 US-Dollar pro Jahr.

Die Universität ist stolz darauf, promovierte Wissenschaftler zu haben, die intellektuell neugierig sind und sich bemühen, neue Informationen über bereits bestehende Verfahren zu suchen und neue zu finden.

Tee Fakultät für Zahnmedizin an der Tokyo Medical and Dental University belegt weltweit den sechsten Platz und ist der erste in Japan laut QS World University Rankings 2022.

4. Niederlande

Medizin wird in den Niederlanden anders gelehrt, was es zu einem der besten Länder weltweit für das Studium der Zahnmedizin macht. Die Kurse werden sowohl auf Niederländisch als auch auf Englisch unterrichtet. Wenn sich die Schüler jedoch für ein Studium auf Englisch entscheiden, müssen sie dennoch Niederländisch lernen, da sie im letzten Ausbildungsjahr in niederländischen Krankenhäusern arbeiten müssen.

Tee Fakultät für Zahnmedizin befindet sich im Academic Centre for Dentistry Amsterdam (ACTA) im südlichen Stadtteil auf dem Campus des VU University Medical Center. Es wurde 1984 gegründet, als die Universität Amsterdam und die Vrije Universiteit ihre zahnmedizinischen Fakultäten zusammenlegten.

Rang Platz zwei im QS World University Ranking für Zahnmedizinerhebt die Uni einen jährlichen Studienbeitrag von etwa 8.478 US-Dollar auf 9.449 US-Dollar pro Jahr.

5. Puerto Rico

Obwohl es keine übliche Wahl ist, ist Puerto Rico die Heimat einer der besten zahnmedizinischen Universitäten der Welt. Die School of Dental Medicine der Universität von Puerto Rico ist die einzige zahnmedizinische Schule in Puerto Rico. Es befindet sich am Campus der Medizinischen Wissenschaften der Universität von Puerto Rico in San Juan.

Die School of Dental Medicine der Universität ist von der American Dental Association akkreditiert und bietet ein Advanced Placement Program für international ausgebildete Zahnärzte an. Nach Abschluss erwerben sie einen Doktortitel in Zahnmedizin.

Diese Universität heißt Studenten seit etwa 40 Jahren willkommen und ihre Kosten sind um 54% geringer als an anderen Fakultäten für Zahnmedizin. Abgesehen davon, dass sie die älteste und größte Universität des Landes ist, ist sie auch die billigste. Die von der Universität erhobene Schulgebühr für Internationale Studenten liegen zwischen 10.100 und 12.400 US-Dollar pro Jahr.

Leave a Comment

Your email address will not be published.